Jahreshauptversammlung 2019 mit vollem Programm:
Die neue Landesvorsitzende stellte sich vor - ein neues Leitungsteam für den Kreisverband wurde gewählt - Jubilare wurden geehrt


Die diesjährige Jahreshauptversammlung des GEW-Kreisverbandes Steinfurt wies gleich drei Höhepunkte auf.

Zunächst stellte sich Maike Finnern, die erst Ende Mai zur neuen Vorsitzenden des GEW-Landesverbandes gewählt worden war, vor und erläuterte die von ihr ins Auge gefassten Schwerpunkte der Organisationsentwicklung in den nächsten Jahren.

Dabei sollten, so Maike Finnern, drei Schwerpunkte gesetzt werden:
  • Als kurzfristiges Ziel werde angestrebt, die Mitgliederzahl des Landesverbandes auf 50.000 zu erhöhen; damit müsse auch eine Ausweitung der Willkommenskultur für neue Mitglieder verbunden sein.
  • Der Generationenwechsel innerhalb der Gewerkschaft müsse bewältigt werden, damit die ehrenamtliche Arbeit vor Ort auch noch in zehn Jahren möglich sei.
  • Schließlich sei eine Debatte über die organisatorischen Strukturen des Landesverbandes zu führen, deren Ergebnisse im Augenblick noch nicht abgesehen werden könnten.   


Maike Finnern, neue GEW-Landesvorsitzende

In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass die zunehmende Arbeitsbelastung, auch durch außerunterrichtliche Tätigkeiten, bei gleichzeitig stärker werdendem Lehrermangel aus der Sicht der anwesenden Kolleginnen und Kollegen im Alltagsgeschäft immer mehr an Bedeutung gewinnt. Der neuen Landesvorsitzenden wurde mit auf den Weg gegeben, auf diesem Feld demnächst die gewerkschaftlichen Anstrengungen zu intensivieren.
 










Das für die nächsten drei Jahre neu gewählte Leitungsteam des GEW-Kreisverbandes Steinfurt (v.l.):

Miriam Brünink, Sabine Fischer und Monika Kaymaz

Satzunggemäß standen Neuwahlen für den Vorstand des Kreisverbandes an. Das einstimmig gewählte neue Leitungsteam besteht aus drei Kolleginnen, die in verschiedenen Orten des Kreisgebietes unterrichten und verschiedene Schulformen vertreten. Miriam Brünink ist Lehrerin an einem Gymnasium in Greven, Sabine Fischer unterrichtet an einer Hauptschule in Ochtrup und Monika Kaymaz an einer Grundschule in Steinfurt-Borghorst.

Das neue Leitungsteam stellt sich vor

In ihren Ämtern bestätigt wurden Jochen Glüder (Lotte/Osnabrück) als Kassierer und Lothar Kurz (Rheine), der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Hein Schmidt, bisher Mitglied im Leitungsteam, wurde als Beisutzr gewählt.


Ein herzliches Dankeschön richtete die Versammlung an die Kollegen Heinz Schmidt und Joachim Schmengler, die bisher im Leitungsteam tätig waren.






Schließlich wurden für langjährige Mitgliedschaft in der Bildungsgewerkschaft vom neuen Leitungsteam geehrt (v.l.): Karl Watermann, (Miriam Brünink vom Leitungssteam,) Margot Linke, Dorothee Eßer-Mirbach, Angela Winkler, Christiane Hinz, (Monika Kaymaz vom Leitungsteam,) Gabi Daldrup und Franz-Josef Niehues (Sabine Fischer vom Leitungsteam).

Hier schon einmal erste Informationen über die Termine von Schulungen für Lehrerräte im ersten Halbjahr des kommenden Schuljahres 2019/20:

24.9.2019: LR-Schulung Basisqualifikation

6.11.2019: LR Schulung Umgang mit Mehrarbeit

4.12.2019: LR-Schulung Basisqualifikation

Ausführlichere Informationen zu diesen Schulungen finden sich demnächst hier.

Wo fehlen Lehrerkalender 2019/20?

Der Lehrerkalender des GEW-Landesverbandes NRW für das Schuljahr 2019/20 wurde den Mitgliedern der GEW zusammen mit der Mai-Ausgabe der "Neuen deutschen Schule" (nds) zugeschickt.
Sollten dabei Fehler unterlaufen sein oder sollte es Bedarf an weiteren Exemplaren geben, können  einzelne Kalender beim Kreisverband Steinfurt (kontakt@gew-steinfurt.de) oder bei der Regionalgeschäftsstelle Münsterland (gew-muenster@t-online.de) angefordert werden.

Mitglied der GEW werden  Zum Anfang